Kompetente und persönliche Beratung
Bequem und sicher bestellen
Schnelle Lieferung per DHL
Über 95% der Artikel sofort lieferbar

25 Stück Kunstdarm Teewurst "Rügenwalder Art" Kaliber 50/30

16,95 €*

Bund
Produktnummer:
HS1682

 

  • für alle Räucherverfahren geeignet
  • Die Ware 10 - 30 Minutenin einer kalten bis handwarmen 10-15% igen Kochsalzlösung vollständig untergetaucht wässern
  • räuchern wie üblich
  • Wärend des Reifens und Räucherns auf ausreichend Luftfeuchtigkeit achten
  • Zugluft vermeiden
  • clip- und stippfest
  • Füllgewicht ca. 400g
  • Inhalt: 25 Stück

Fotolia_61208934_Subscription_Monthly_M

 

 

Produkt-Empfehlungen

200 g Gewürz für Teewurst nach "Rügenwalder Art"
  Zutaten: Dextrose, Zucker, Säurungsmittel: E575, Antioxidationsmittel: E301, E 300, Gewürze (Pfeffer), Emulgator: E417, E 472, Geschmacksverstärker (1 %): E 621, Jamaika Rum (0,6 %), Gewürzextrakte (Pfeffer, Paprika, Muskat, Kümmel) kann Spuren von Senf, Sellerie und Gluten enthalten Zugabe: 6 - 8 g / Kg Masse (Empfehlung des Herstellers) dazu kommen 28-30 g Nitritpökelsalz   Teewurst selber machen – alles, was Sie schon immer über die Teewurst-Herstellung wissen wollten Sie möchten gerne Teewurst selber machen? Dann kommt dieser Ratgeber zum Thema Teewurst-Herstellung wie gerufen. Hier erfahren Sie alles, was Sie schon immer über die leckere Wurst aus Rügenwalde wissen wollten. Der Name Warum heißt die Teewurst Teewurst? Ist in ihr etwa Tee enthalten? So könnte man denken, aber tatsächlich war Tee nie Zutat der Teewurst. Der Name geht vielmehr auf eine Begebenheit im hinterpommerschen Rügenwalde zurück, wo die Teewurst erfunden wurde. Die Frau des Fleischwarenfabrikanten Georg Wilhelm Heinrich Schmidthals brachte das Rezept mit in die Ehe. Weil die leckere Wurst von den Eheleuten nachmittags immer zusammen mit Tee genossen wurde, erhielt sie den Namen Teewurst. Übrigens wird Teewurst bis heute ausschließlich in Deutschland produziert! Die Teewurst-Herstellung Wer Teewurst selber machen möchte, braucht zuerst das richtige Fleisch: dazu gehören mageres Schweinefleisch, Schweinebauch und mageres Rindfleisch. Diese Zutaten werden durch Kuttern und Wolfen zu einer feinen Wurstmasse verarbeitet. Würzen Sie die Masse dann z.B. mit Pökelsalz, Pfeffer, Paprika, Mazis und Wacholderum. Oder machen Sie es sich noch einfacher und greifen Sie zur leckeren Fertiggewürzmischung für Teewurst von Hausschlachtebedarf! So können Sie sicher sein, dass die Teewurst am Schluss wirklich schmeckt wie sie soll. Für die Abfüllung der fertig gewürzten Masse sollten Sie Kunstdärme mit einem Kaliber von 45 mm verwenden. Dann noch die Teewurst für 24 bis 48 Stunden reifen lassen und zum Schluss 12 Stunden kalt räuchern. So einfach geht Teewurst selber machen! Arten von Teewurst Grobe Teewurst: Die Wurstmasse wird nur grob gewolft, nicht gekuttert. Teewurst Rügenwalder Art: Zusätzlich mit Speck und Kardamom, Ingwer und Honig Teewurst Göttiger Art: ebenfalls mit Speck, zusätzlich noch mit Flomen (Schmalz) Pommersche Teewurst: zusätzliche Würzung mit weißem Pfeffer, Rosenpaprika, Kardamom, Piment und etwas Rum; auch unter der Bezeichnung Leipziger Weihnachtswürstchen bekannt. Konnten wir Sie in Sachen „Teewurst selber machen“ etwas informieren? Dann schauen Sie sich jetzt im Hausschlachtebedarf-Shop um! Mit unserer leckeren Fertiggewürzmischung für Teewurst gelingt die Teewurst-Herstellung auf Anhieb. Und bei Fragen zögern Sie nicht, unsere freundlichen Kundenmitarbeiter zu kontaktieren.

Inhalt: 0.2 Kilogramm (24,75 €* / 1 Kilogramm)

4,95 €*