A B C D E F G J K L M N O P R S T U V W Z

Parieren

Im Rahmen des Parierens von Fleisch werden alle Teile entfernt, die nicht gegessen werden können. Dazu zählen: Die Sehnen, Häute, überschüssige Fette und alle Teile, die als nicht essbar oder nicht verdaubar gelten. So wird das Fleisch beim Parieren in verwendbare Endprodukte und Reste aufgeteilt, die wiederrum ebenfalls Verwendung finden können - beispielsweise in Saucen oder Fonds. Diesen Vorgang bezeichnet man dann als Parüren.